Haus des Waldes geöffnet

Das  Haus des Waldes ist geöffnet.  Auf Grund der entspannten SARS-Covid Pandemielage sind auch waldpädagogischen Projekte wieder  möglich. Voraussetzung ist in der Regel eine tagesaktuelle  Corona-Testung und die  Erfassung der Kontaktdaten. Bei Besuch der Ausstellung gilt die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasenschutzes. 

Währenddessen gehen die Bauarbeiten im Haus der Endphase entgegen. Der Einbau einer neuen kombinierten Holzpellet- Gasheizung ist  abgeschlossen. Die Ökoschule und die Verwaltungsräume warten nach umfangreichen Umbauarbeiten auf den neuen Anstrich. Der Grund sind Bauarbeiten zum Einbau eines Fahrstuhls in den Mittelbau des Schlosses. 

Der Förderverein Haus des Waldes hat unterstützt durch die Stiftung  Umwelt-, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt den Flur und den Seminarraum mit Bildfriesen im Stil der neuen Ausstellung gestaltet. Team vom Haus hat zuvor bereits in allen Fluren die Wände neu gestrichen.   

     

Umfangreicher Umbau

Vorbereitungen für neue Ausstellung laufen auf Hochtoren.
Walderlebnisausstellung wird abgebaut.

Während die Außenfassade von Schloss Hundisburg weit sichtbar ausgebessert wird, finden nach außen weniger sichtbar die Vorbereitungen für die Neue Waldausstellung statt. Derzeit wird die Walderlebnisausstellung abgebaut, das Parkett neu geschliffen und die Wände gestrichen. Zum Herbst werden die neuen Ausstellungselemente eingebaut.
Im Rahmen einer Leader-Förderung rüstet das Haus auch technisch auf. Es wird eine neue Heizungsanlage eingebaut, die mit der Installation einer Holzpelletheizung 2020 den ökologischen Fußabdruck des Haus des Waldes deutlich verbessern wird.

Wir bitten um Verständnis, wenn wir während der Umbauarbeiten das Haus zeitweise schließem müssen.