Das Haus des Waldes ist ab 11. Mai wieder geöffnet

Kurz nach der Eröffnung der neuen  Dauerausstellung “Streitfall Wald?“ musste  das  Haus des Waldes  auf Grund der Coronakrise seine  Pforten schließen. Ab Montag, den 11.05.20 sind die Ausstellungen unter Auflagen wieder geöffnet. Das Hygienekonzept sieht vor, dass Besucher ab 6 Jahren einen Nasen-Mundschutz tragen müssen und ihre  Kontaktdaten hinterlassen. Zudem ist die Besucherzahl begrenzt.

Das Haus des Waldes bietet dafür erweiterte Öffnungszeiten und die komplett neu gestaltete Erlebnisausstellung „Streitfall Wald?“ mit sehr vielen interaktiven Elementen an. Trotz der abstrakten Gestaltung sind mehr Tierpräparate als  zuvor zu sehen. Hierfür  wurde auch  das Obergeschoss neu  hergerichtet.

Das Haus des Waldes hat von Montag bis  Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr sowie am Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.  

Auf Grund der Beschränkungen durch die Coronakrise sind waldpädagogisch betreuten Führungen, Gruppenveranstaltungen oder  Kindergeburtstage weiterhin nicht  möglich.

Umfangreicher Umbau

Vorbereitungen für neue Ausstellung laufen auf Hochtoren.
Walderlebnisausstellung wird abgebaut.

Während die Außenfassade von Schloss Hundisburg weit sichtbar ausgebessert wird, finden nach außen weniger sichtbar die Vorbereitungen für die Neue Waldausstellung statt. Derzeit wird die Walderlebnisausstellung abgebaut, das Parkett neu geschliffen und die Wände gestrichen. Zum Herbst werden die neuen Ausstellungselemente eingebaut.
Im Rahmen einer Leader-Förderung rüstet das Haus auch technisch auf. Es wird eine neue Heizungsanlage eingebaut, die mit der Installation einer Holzpelletheizung 2020 den ökologischen Fußabdruck des Haus des Waldes deutlich verbessern wird.

Wir bitten um Verständnis, wenn wir während der Umbauarbeiten das Haus zeitweise schließem müssen.